AKTUELLES Verwaltung Gesellschaft Gesundheit Stadtentwicklung Verkehr Bildung Kultur Vermischtes Archiv
  TERMINE
  KÖLN-MÜLHEIM Sehenswertes Lesenswertes Bezirksvertretung
  Glanzlichter Köln-Holweide Mülheimer Gottestracht Mülheimer Freiheit Mülheimer Brücke


  WERBEN
  KONTAKT
  IMPRESSUM
Ohne Visionen gedacht
Eingestellt am Dienstag, 12. Oktober 2021
Das Bündnis von SPD, FDP und CDU legt den Antrag „Urbane Mobilität neu denken - Zukunftsweisende Verkehrskonzepte in Köln-Mülheim ermöglichen“ zur Sitzung der Bezirksvertretung am 25. Oktober 2021 vor.

Kommentar von Hubert Brand

Leider hat das Bündnis den Antrag zu allgemein wie „möglichst zum Wohle aller Verkehrsteilnehmer*innen“ gehalten. Zukunftsvisionen sucht der Leser*in des Papiers vergeblich. So ist auch der Fußverkehr nicht explizit benannt, so fehlt die Forderung nach einem Fußverkehrs-Beauftragten! Der Gehweg muss für andere Verkehrsteilnehmer zur Tabuzone werden, das bedeutet keine Fahrzeuge auf Gehwegen parken. Insbesondere die taktilen Elemente müssen frei bleiben. Gegen Parker auf Gehwegen muss das Ordnungsamt konsequenter vorgehen. Keine Hindernisse im Ein- und Ausstiegsbereich der Bahnen und Busse wie Mülleimer dürfen eingeplant werden, hier braucht es den Beauftragten, um zu intervenieren.

Stattdessen findet sich als zentrales Thema wieder nur der Radverkehr, wo bleibt das Neue im Thema? Wo ist die Vision für den Stadtbezirk? Ein neidischer Blick auf andere Stadtbezirke hilft nicht eine Vision für den eigenen Bereich zu kreieren. Dazu fehlt zum Beispiel die Einrichtung einer Ideenwerkstatt.

Auch kommen die Probleme im Öffentlichen Personal-Verkehr (ÖPNV) nicht zur Sprache. Ausgefallene Linienbusse, häufige Störungen der Stadtbahn, stehende Aufzüge und Fahrtreppen sowie nicht funktionierende Anschlüsse sind der Alltag der Nutzer*innen, so kann keine Verkehrswende gelingen. Die Kölner Verkehrs-Betriebe müssen aktiv Verbesserungen angehen und umsetzen. Der Nahverkehr muss verlässlich sein!

Ein zukunftsweisendes Konzept muss alle Bewegungsformen ohne Behinderungen integrieren. Die Verteufelung einzelner Formen der Mobilität ist im urbanen Umfeld nicht sinnvoll. Der Antrag kann somit nur als These für eine Diskussion dienen.


Dienstag
19. Oktober 2021



Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien