AKTUELLES Verwaltung Gesellschaft Gesundheit Stadtentwicklung Verkehr Bildung Kultur Vermischtes Archiv
  TERMINE
  KÖLN-MÜLHEIM Sehenswertes Lesenswertes Bezirksvertretung
  Glanzlichter Köln-Holweide Mülheimer Gottestracht Mülheimer Freiheit Mülheimer Brücke


  WERBEN
  KONTAKT
  IMPRESSUM
Polizisten verfolgen Autodieb via App - Festnahme
Eingestellt am Freitag, 30. Juli 2021
Köln (ots) - Am Donnerstagabend (29. Juli 2021) hat ein Autobesitzer (34) mithilfe einer Ortungs-App Polizisten zu seinem Opel Astra auf der Keupstraße gelotst. Sein Wagen war kurz zuvor aus einer privaten Tiefgarage auf der Limburger Straße in der Kölner Innenstadt gestohlen worden. Am Steuer des Wagens saß ein 20-jähriger Tatverdächtiger, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Der aus Algerien stammende 20-Jährige hat in Deutschland keinen festen Wohnsitz und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.
Gegen 20.30 Uhr bemerkte der 34-Jährige den Diebstahl seines Wagens und alarmierte die Polizei. Über seinen Laptop ortete er sein Mobiltelefon, welches er zusammen mit dem Autoschlüssel im Fahrzeug vergessen hatte, auf der rechten Rheinseite. Das Streifenteam nahm den Geschädigten an Bord und folgte dem Signal. Die Internetverbindung für den Laptop stellte einer der Beamten mit einem Hotspot zur Verfügung. Beim Anblick des Streifenwagens auf der Keupstraße beschleunigte der Autodieb den Wagen und bog in die Sackgasse der Holweider Straße ab - Festnahme.
Auf der Keupstraße soll der Flüchtende mehrere Passanten beinahe angefahren haben und an dem gestohlene m Fahrzeug stellte der Eigentümer zudem frische Beschädigungen fest. Neben Autodiebstahls und Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich der Tatverdächtige daher auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des Verdachts einer Verkehrsunfallflucht verantworten.
Quelle: Polizei Köln (jk/cs)

Mittwoch
22. September 2021



Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien