AKTUELLES Verwaltung Gesellschaft Gesundheit Stadtentwicklung Verkehr Bildung Kultur Vermischtes Archiv
  TERMINE
  KÖLN-MÜLHEIM Sehenswertes Lesenswertes
  Glanzlichter Köln-Holweide Mülheimer Gottestracht Mülheimer Freiheit Mülheimer Brücke


  WERBEN
  KONTAKT
  IMPRESSUM
Erhebliche Schäden in der Sporthalle Bergischer Ring
Eingestellt am Samstag, 01. Oktober 2016
Die Dreifach-Sporthalle Bergischer Ring muss nach einem erheblichen Wasserschaden für mindestens sechs Monate gesperrt werden. Diese schlechte Nachricht mussten die städtische Gebäudewirtschaft und die Sportverwaltung für den Stadtbezirk den Vereinen und Schulen, die die Halle nutzen, am vergangenen Montag mitteilen.
Am Sonntag, 25. September 2016, wurde die Notrufleitzentrale der Gebäudewirtschaft über einen Rohrbruch in der Sporthalle informiert. Die Mitarbeiter stellten vor Ort fest, dass in der Toilettenanlage der Druckspüler dauerhaft lief sowie das dazugehörige WC verstopft war. So konnte das Wasser über längere Zeit überlaufen und sich bis in das Untergeschoß der Halle verteilen. Hierdurch wurde auch die Abwasserhebeanlage beschädigt und der Schacht des Aufzuges geflutet, wodurch auch die Aufzugssteuerung Schaden genommen hat. Bei der Ursachenforschung wird mutwillige Beschädigung nicht ausgeschlossen.
Die Gebäudewirtschaft hat unverzüglich Firmen mit der Schadensbeseitigung beauftragt. Nach dem Absaugen des Wassers wurde festgestellt, dass der Schaden noch größer ist, als zunächst vermutet. In der gesamten Halle stand auch unterhalb des Hallenbodens Wasser.
Nach weiteren Untersuchungen im Laufe dieser Woche und einer Besichtigung am gestrigen Donnerstag, 29. September 2016, gemeinsam mit dem Versicherer steht jetzt fest, dass der Sporthallenboden nicht mehr zu erhalten ist. Er muss komplett ausgetauscht werden. Damit muss die Halle für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten gesperrt werden. Die Gebäudeversicherung übernimmt die gesamte Schadensabwicklung. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht absehbar.
Da die Halle an sieben Tagen der Woche intensiv genutzt wird, stellt die Sperrung über einen so langen Zeitraum für die fünf nutzenden Vereine und den Schulsport ein großes Problem dar. Besonders dramatisch ist die Situation für den Behindertensport, da diese Halle aufgrund ihrer Barrierefreiheit einen Schwerpunktstandort in Köln darstellt. Die Rollstuhlbasketballer Köln99ers, die in der Ersten Bundesliga spielen, hätten am 8. Oktober 2016 in dieser Halle ihr Saisoneröffnungsspiel. Durch einen Tausch des Heimrechts ist es dem Verein aber gelungen, das Spiel beim Gegner stattfinden zu lassen.
Die Stadtverwaltung arbeitet mit Hochdruck daran, stadtweit Lösungsmöglichkeiten zu finden. Wegen der ohnehin angespannten Situation bei den Hallenkapazitäten in Köln ist aber noch nicht absehbar, inwieweit zeitnah Hilfe angeboten werden kann. Die Stadt Köln steht mit den Vereinen und den Schulen in engem Austausch.
Quelle: Stadt Köln

Samstag
21. Juli 2018

REWE Lieferservice

Filialen vor Ort:

REWE
REWE Markt GmbH

Buchheimer Straße 53-59
51063 Köln


REWE City
REWE Markt GmbH

Frankfurter Straße 63
51065 Köln



Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien